bauteilnetz Deutschland
... Mit steigendem Anforderungsniveau an die energetischen Eigenschaften von Gebäuden ist eine ausschließliche Fokussierung auf die Energieeinsparung während der Betriebsphase nicht mehr zielführend ...
Dipl. Ing. Barbara Ettinger-Brinckmann
... Der Zustand des Klimas, der Umwelt und der erschöpflichen Ressourcen verlangt von uns ein Umdenken ...
Prof. Dr. Dr. h.c. Ernst Ulrich von Weizsäcker
... die Wiederverwendung von gebrauchten Bauteilen. Das bauteilnetz Deutschland leistet hier einen wichtigen Beitrag ...
Prof. Dr. Maximilian Gege
... freuen uns, dass das bauteilnetz Deutschland nachhaltige Impulse setzt, um möglichst viele geeignete Bauteile in den Kreislauf der Bauwirtschaft zurückzuführen und damit die Umwelt zu entlasten ...
Dr.-Ing. E. h. Fritz Brickwedde
 

Förderverein für Handwerk und Denkmalpflege e.V.

Der Verein unterstützt vielfältige Maßnahmen, die der theoretischen und praktischen Aus- und Weiterbildung von Handwerk und Gewerbe und anderen Interessengruppen auf denkmalpflegerischem Gebiet dienen. Neben den vielen kulturellen Angeboten werden auch historische Bauteile gesammelt und stehen für den Verkauf zur Verfügung. Im Rahmen des bauteilnetz deutschland ist geplant das Bergezentrum Trebsen (s.u.) durch die "bauteilbörse sachsen" zu erweitern.

Schloss Trebsen
Geschäftsführer Uwe Bielefeld
Thomas-Müntzer-Gasse 2
04687 Trebsen

Telefon:
034383/ 92310
Telefax:
034383/ 92350
e-mail:

web:
www.schloss-trebsen.de

Historisches mit neuem Leben

Ergänzt werden diese Bemühungen durch eine Fülle von Aktivitäten auf kulturellem und gastronomischem Gebiet.
Um diese Aufgaben möglichst praxisbezogen und effizient erfüllen zu können, wurde dem Förderverein ein wertvolles Baudenkmal in Form des Trebsener Schlosses zur Nutzung und behutsamen Instandsetzung von der Stadtverwaltung Trebsen übergeben. Das Schloss mit seinen Wirtschaftsgebäuden und der Parkanlage soll zum Spiegel der praktischen Denkmalpflege werden und gleichzeitig die Funktion eines kulturellen und touristischen Zentrums erfüllen.

Bergezentrum Trebsen

Alte Papierfabrik Fabrikstraße 5 04687 Trebsen Fon: 034383/ 626-0

Von Ziegel- und Natursteinprodukten reicht die Palette über Türen und Fenster bis zu Ziergittern und Schmuckelementen. Die Zielstellung ist, Originalmaterialien wieder in den Wertstoffkreislauf einzubringen. Die geborgenen Bauteile werden bei der Sanierung und Restaurierung des Schlosses selbst verwendet, für Übungszwecke im Rahmen der Ausbildung eingesetzt oder zum Verkauf an die verschiedensten Interessenten angeboten. Die aus Abrissobjekten behutsam geborgenen Bauelemente werden im Bergezentrum Trebsen für den Zweiteinsatz gelagert und können zu günstigen Preisen käuflich erworben werden.