bauteilnetz Deutschland
... Mit steigendem Anforderungsniveau an die energetischen Eigenschaften von Gebäuden ist eine ausschließliche Fokussierung auf die Energieeinsparung während der Betriebsphase nicht mehr zielführend ...
Dipl. Ing. Barbara Ettinger-Brinckmann
... Der Zustand des Klimas, der Umwelt und der erschöpflichen Ressourcen verlangt von uns ein Umdenken ...
Prof. Dr. Dr. h.c. Ernst Ulrich von Weizsäcker
... die Wiederverwendung von gebrauchten Bauteilen. Das bauteilnetz Deutschland leistet hier einen wichtigen Beitrag ...
Prof. Dr. Maximilian Gege
... freuen uns, dass das bauteilnetz Deutschland nachhaltige Impulse setzt, um möglichst viele geeignete Bauteile in den Kreislauf der Bauwirtschaft zurückzuführen und damit die Umwelt zu entlasten ...
Dr.-Ing. E. h. Fritz Brickwedde
 

27. Juni 2006
1. Informationstreffen interessierter Projektteilnehmer

Es trafen sich insgesamt 18 Interessierte/ Initiatoren neuer Bauteilbörsen aus 10 Regionen Deutschlands. Die Tagungsgruppe setzte sich aus Vertretern der unterschiedlichsten Bereiche zusammen: Architektur, Handwerk, Fertigteiltechnik, Denkmalschutz, Recycling, Materialprüfung und Rückbau.
vergroessern

Ergebnisse der Tagesveranstaltung

Zwei Kernforderungen wurden von allen Teilnehmenden herausgestellt:

  1. Austausch von Erfahrungen, Allianzen bilden, ein deutsches Netzwerk zu entwickeln
  2. Einrichtung von regionalen Bauteilbörsen, die mit der vorhandenen Kompetenz unterstützt werden sollen

Ein Leistungskatalog mit den konkreten Angeboten und potenziellen Kosten inkl. eines Zeitplans für die Umsetzung mit allen Detailangeboten des bauteilnetz deutschland ist für August geplant. Erstgespräche vor Ort zwecks Aufbau einer Bauteilbörse können dann gebucht werden.

Nach einer lebhaften Diskussion fuhren alle noch zur bauteilbörse bremen. Das Lager wurde besichtigt und praktische Erfahrungen zu Registrierung und Verkauf vorstellt.