bauteilnetz Deutschland
... Der Zustand des Klimas, der Umwelt und der erschöpflichen Ressourcen verlangt von uns ein Umdenken ...
Prof. Dr. Dr. h.c. Ernst Ulrich von Weizsäcker
... die Wiederverwendung von gebrauchten Bauteilen. Das bauteilnetz Deutschland leistet hier einen wichtigen Beitrag ...
Prof. Dr. Maximilian Gege
... freuen uns, dass das bauteilnetz Deutschland nachhaltige Impulse setzt, um möglichst viele geeignete Bauteile in den Kreislauf der Bauwirtschaft zurückzuführen und damit die Umwelt zu entlasten ...
Dr.-Ing. E. h. Fritz Brickwedde
 

DBU-Projekt

Im Laufe der nächsten drei Jahre wird im Menüpunkt "Aktionstagebuch" über das geförderte Projekt der Deutschen Bundesstiftung Umwelt berichtet und Dokumente eingestellt.
Das aktuelle DBU- Projekt zielt auf die Qualifizierung und Weiterbildung von allen am Bau beteiligten Gruppen. Als Pilotprojekte werden an vier Börsenstandorten (Berlin, Gronau, Herzogenrath und Rheda-Wiedenbrück) 12 Rückbauprojekte mit Abbruch-/ Bauunternehmen durchgeführt. Die geborgenen Bauteile werden bilanziert und damit der ökologische bzw. ökonomische Nutzen analysiert. Gleichzeitig wird praktisch am Bau qualifiziert: Bestandsaufnahme, schadensfreier Ausbau (von Fenstern Fußböden, Waschtischen etc.). Des weiteren werden an drei Standorten in Deutschland (Gronau, Jülich und Luckenwalde) kleine Bauwerke aus gebrauchten Baumaterial entstehen. Demontierbar konstruiert und zusammengesetzt. Diese werden der Öffentlichkeit im Laufe des Projektes bis 2015 vorgestellt.

Programm

Abschlussveranstaltung am 7.7.2015

Im Anhang finden Sie alle Vorträge unserer Abschlussveranstaltung am 7.7.2015 in Osnabrück.

Veranstaltungsrückblick

DAS GERÜST

Das komplexe Bild des Projektes, Frank Hlawatsch, RWB

DAS GERÜST

Das komplexe Bild des Projektes, Ute Dechantsreiter, Architektin

DIE RÜCKBAUPROJEKTE

Die Rückbauprojekte in Gronau, Michael Männicke, Chance Gronau

DIE RÜCKBAUPROJEKTE

Die Rückbauprojekte in Saarbrücken, Michael Bär, gabb

DIE RÜCKBAUPROJEKTE

Die Rückbauprojekte in Luckenwalde, Brita Marx, Brita Marx GmbH

DIE QUALIFIZIERUNG

Die Qualifizierungsmodule bauteilnetz Deutschland, PEter Horst, Sachverständiger für Holz- und Bautenschutz

DIE BAUWERKE

DIE BAUWERKE

DIE BAUWERKE

DIE BAUABNAHME

Was muss noch erledigt werden und ein AUsblick auf die Handreiche (Abnahmeprotokoll)

Neuer Flyer

Qualifizieren im Ressourcenschutz: Gebrauchte Bauteile wiederverwenden Das bauteilnetz Deutschland setzt mit bundesweiten Akteuren auf ein nachhaltiges Lernprogramm am Bau. Nicht nur die Wiederverwendbarkeit von Bauteilen wird vermittelt sondern auch moderne Einbaumethoden und alte Handwerkstechnik. Jugendliche und Langzeitarbeitslose sollen Möglichkeiten der Qualifizierung bekommen. Erste Lehrgänge werden bereits erfolgreich durchgeführt. http://www.dbu.de/123artikel35198_341.html

Projektdatenblatt DBU 2011-2015

Beispielvortrag zum Aufbau einer Bauteilbörse

Am 8.9.2010 trafen sich Akteure in Münster um zu erfahren welche Rahmenbedingungen für den Aufbau einer Bauteilbörse nötig sind.

Endbericht DBU Projekt 2006-2009

Nach der Förderung durch die Bundesstiftung Umwelt wurde ein Endbericht über die dreijährige Schaffenszeit von 2006-2009 erstellt, eine Druckfassung finden sie im Download. Eine gebundene Papier-Version können Sie gern über info@bauteilnetz.de für 16.-Euro incl. Versandgebühr bestellen.
Hinweis: Texte und Fotos sind urheberrechtlich geschützt.