bauteilnetz Deutschland
... Der Zustand des Klimas, der Umwelt und der erschöpflichen Ressourcen verlangt von uns ein Umdenken ...
Prof. Dr. Dr. h.c. Ernst Ulrich von Weizsäcker
... die Wiederverwendung von gebrauchten Bauteilen. Das bauteilnetz Deutschland leistet hier einen wichtigen Beitrag ...
Prof. Dr. Maximilian Gege
... freuen uns, dass das bauteilnetz Deutschland nachhaltige Impulse setzt, um möglichst viele geeignete Bauteile in den Kreislauf der Bauwirtschaft zurückzuführen und damit die Umwelt zu entlasten ...
Dr.-Ing. E. h. Fritz Brickwedde
 

Der Bundesverband

Im Jahr 2010 wurde der Bundesverband bauteilnetz Deutschland e.V. gegründet. Der Bundesverband besteht aus Einzelpersonen und zwei Arbeitsgruppen: Die Arbeitsgruppe der Bauteilbörsen und seit Neustem ist die Arbeitsgruppe der Architekten/Planerinnen aktiv. Es werden gern noch weitere Interessierte aufgenommen, Fördermitglieder sind auch gern gesehen!

Ziele des Bundesverbandes:
"Der Satzungszweck wird verwirklicht insbesondere durch Förderung des Umweltschutzes und des Umweltgedankens und die Durchführung wissenschaftlicher Veranstaltungen und Forschungsvorhaben. Insbesondere fördert der Verein durch bundesweite Aufklärung und Öffentlichkeitsarbeit das nachhaltige Lernen und den bewussteren Umgang mit Baumaterialien, z.B zu den Themen:
Vermeidung von Baustellenabfällen,
Vermeidung von Downcycling,
Verminderung des CO2-Ausstoßes,
Einsparung von Primärenergie,
Einsparung von Rohstoffen,
Qualifikation und Bildung im Umweltbereich"
Vorstand:
Geschäftsführung: Ute Dechantsreiter, Bremen
2.Vorsitzender: Peter Horst, Gießen- Mücke

Vereinssatzung

Der Bundesverband bauteilnetz Deutschland e.V. ist als gemeinnütziger Verein in Bremen eingetragen. Wir sind offen für neue Mitglieder und Förderer. Für das neue Projekt werden zudem auch noch Sponsoren gesucht. Infos gern über: info@bauteilnetz.de