bauteilnetz Deutschland
... Der Zustand des Klimas, der Umwelt und der erschöpflichen Ressourcen verlangt von uns ein Umdenken ...
Prof. Dr. Dr. h.c. Ernst Ulrich von Weizsäcker
... die Wiederverwendung von gebrauchten Bauteilen. Das bauteilnetz Deutschland leistet hier einen wichtigen Beitrag ...
Prof. Dr. Maximilian Gege
... freuen uns, dass das bauteilnetz Deutschland nachhaltige Impulse setzt, um möglichst viele geeignete Bauteile in den Kreislauf der Bauwirtschaft zurückzuführen und damit die Umwelt zu entlasten ...
Dr.-Ing. E. h. Fritz Brickwedde
 

Veranstaltungshinweise

Im Rahmen unseres Netzwerkes zur Wiederverwendung von Baumaterial und zum sparsamen Umgang mit Rohstoffen finden bundesweit diverse Veranstaltungen statt. Hier erfahren Sie wann/wo und wie Sie daran teilnehmen können.
Anmeldungen bitte direkt über den angegebenen Veranstalter.
Bild vergrößern
20. Oktober 2016

Upcycling- Festival. hikk offensiv

Vorankündigung- save the date
Programm 17 bis 20 Uhr | ab 20 Uhr
get together beim OPENHAUS ZK/U
ZK/U Zentrum für Kunst und Urbanistik Siemensstraße 27, 10551 Berlin-Moabit
29. September 2016

7. URBAN MINING Kongress

29. und 30. September 2016 in Iserlohn, genauer im Kongresszentrum der SASE gGmbH statt findet.
Themen-Schwerpunkt und Titel des diesjährigen Kongresses ist Urban Mining in der Praxis.
26. September 2016

Graue Energie Nachhaltigkeit im Bausektor

Eine Veranstaltung vom Energie I Bau I Zentrum Hamburg. Das Bauwesen ist der größte Abfallproduzent, das soll sich über das Kreislaufwirtschaftsgesetz und die Ressourcenschutzprogrammziele der Bundesregierung ändern. Allerdings wird die praktische Stofftrennung durch aktuelle Bauweisen und Produktsysteme erschwert. Wie gelingt zukünftig die Kreislaufwirtschaft im Bauwesen? Die Referentinnen wollen aktuelle Situationen und Lösungswege aufzeigen und diskutieren. Mehr Infos und Anmeldung:
8. September 2016

Ressource Architektur

Kreislaufwirtschaftspotentiale im Hochbau.
Ziel dieser Veranstaltung ist es, anhand konkreter Projekte einen Eindruck davon zu geben, wie Kreisläufe am Bau bereits heute umgesetzt werden. Dabei geht es sowohl um Wiederverwendung und Recyclingprodukte, als auch um den kreativen Umgang mit Materialien und die Zusammenarbeit mit Herstellern.
Weitere Infos/ Programm siehe Download. Bitte senden Sie Ihre Anmeldung bis 7 Tage vor Veranstaltungstermin per E-Mail oder per Fax an: sievers@targetgmbh.de 05151 403099-1
7. September 2016

Bewahren, Umnutzen oder Wiederverwenden

Bau_werkhalle 07.September 2016, 19 Uhr Bewahren, Umnutzen oder Wiederverwenden Veranstalter:INGNET
Der Bausektor in Deutschland gehört zu den rohstoffintensivsten Wirtschaftsbereichen. Errichtung, Ausbau, Nutzung, Modernisierung und Instandhaltung von Gebäuden und Infrastruktur verbrauchen hierzulande einen Großteil an Fläche, Energie und Rohstoffen. Zudem ist das Bauwesen der größte Abfallproduzent. Ein Umdenkprozess hat begonnen. Bewahren und Wiederverwendung statt Abbruch und Verwertung, Impulse für demontierbare Konstruktionen und eine gute Vernetzung sind Punkte für bewährtes klimagerechteres, Ressourcen schonendes Bauen.
Architektin Ute Dechantsreiter vom Bundesverband bauteilnetz Deutschland e.V. berichtet bildhaft über die praktischen Erfahrungen.
13. August 2016

Upcycling Workcamp- Baukunst aus gebrauchtem Material

Das Projekt" Wangeliner Workcamps- Eine grüne Idee von Zukunft" bietet im Sommer unter anderem das Workcamp "Upcycling" an. Das Angebot richtet sich an junge experimentierfreudige Menschen im Alter 16- 24 Jahre. Im mehrtägigen Workcamp werden unkonventionelle aus allerlei ungewöhnlichem Material entwickelt und gebaut, dabei wird diskutiert wie eine lebenswerte Zukunft aussehen kann. Teilnahmegebühren werden übernommen vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit und dem europäischen Sozialfond. Teilnahmebedingunen: Wohnsitz in den neuen Bundesländern (außer Berlin und Region Leipzig) und ergänzend Region Lüneburg!! Anmeldung und weitere Infos unter: Tel. 038737 33799-2 /Mobil 0175 5743030 Email: anfrage@wangeliner-workcamp.de www.facebook.com/wangelinerworkcamps Projektträger und Veranstalter: FAL e.V. am Bahnhof 2, 19395 Ganzlin
8. Juni 2016

Stadt der Zukunft - eine Herausforderung insbesondere für Ingenieure

Fachforum auf der Woche der Umwelt am 8.6.2016 Veranstalter: VDI Zentrum Ressourceneffizienz, Verein Deutscher Ingenieure e. V. (VDI) und VDI-Initiative Stadt:Denken
Mitwirkende:
Ute Dechantsreiter, Geschäftsführender Vorstand Bundesverband bauteilnetz Deutschland e.V.
Klaus Dosch, Aachener Stiftung Kathy Beys
Prof. Dr.-Ing. Ralf Holzhauer, Vorsitzender der VDI-Initiative "Stadt:Denken"
Dr. Jens Libbe, Deutsches Institut für Urbanistik (Difu)

Das Fachforum diskutiert interessante Ansätze für die Gestaltung der Stadte der Zukunft. Wie wird urbanes Leben künftig aussehen? Welchen Beitrag können Ingenieure perspektivisch zur Steigerung der Lebensqualität in Städten leisten?
Weitere Informationen können sie dem Programm entnehmen: https://www.woche-der-umwelt.de/index.php?menuecms=2708&programm_id=167
1. Juni 2016

Mitgliederversammlung Bundesverband bauteilnetz Deutschland e.V.

6. Jahreshauptversammlung
Wir danken Peter Horst für 6 Jahre Vorstandsarbeit!!
Den neuen Vorstand bilden jetzt Ute Dechantsreiter (geschäftsführender Vorstand) und Frank Männicke 2. Vorsitzender.
27. Januar 2016

Neues von alten Häusern-Sanierung, Umnutzung, Recycling

Internationaler Kongress am 27.-29. Januar 2016 im Rahmen der Bauen & Energie Messe Wien mit einem Beitrag des bauteilnetz Deutschland.
Ein Gebäude kommt an das Ende der bisherigen Nutzungsphase. Weil es so nicht mehr gebraucht wird, weil es abgenutzt oder veraltet ist. Und was passiert dann? Das wollen wir wissen! Die besten, nachahmenswertesten, Beispiele!
internationale Vorträge , Gespräche, Messerundgänge, eine Podiumsdiskussion und Workshops zu Spezialthemen, ein Abendempfang und das Come Together am Freitagabend in den Messehallen das wird BauZ! 2016. Seien Sie dabei!
Bild vergrößern
26. November 2014

Informationsveranstaltung

Am 26.November 2014 wird die nächste Infoveranstaltung diesmal im Rahmen des Europäischen Abfallvermeidungstages in Bremen, zunächst bei der Forschungsvereinigung für Recycling und Wertstoffverwertung im Bauwesen e.V., durchgeführt (Einführung). Für Gruppen und Einzelpersonen ist eine Anmeldung erforderlich! siehe unten. Unkostenbeitrag 35.- zzgl. 19 % MwSt. Die Veranstaltung ist offen für alle Interessenten, die mehr über das Bauteilnetz und die einzelnen Börsen wissen wollen. Bei ausreichender Teilnehmer/innenzahl wird ein geführter Rundgang durch die bauteilbörse bremen angeboten.
4. November 2014

Re use in Central Europe. from policy to practice

Save the Date! Eine Veranstaltung der ABF Foundation, Prag, Tschechische Republik Der Bundesverband bauteilnetz Deutschland e.V., Ute Dechantsreiter wird mit einem Vortrag über den Aufbau und das Netzwerk der Bauteilbörsen in Deutschland dabei sein. Andreas Lieberum, Fa. Ecolo wird über den am 22.9.2014 durchgeführten EU-Workshop in Bremen berichten.
The conference aims at providing a platform for interested professionals and public from Central European but also other EU countries to meet and discuss the current state of play of waste prevention and more specificaly repair and re-use sector. The Project CERREC will meet requirements of the new Waste Framework Directive (Directive 2008/98/EC on waste) and foster preparation for reuse as a new form of waste treatment. The challenge of the project is to turn the reuse-sector to a core segment of waste management and to bring it on a broader mainstream to meet the goals of European environmental policies and regulations. CERREC aims at providing tools, developing strategies and promoting ambitious implementation of re-use requirements of the Waste Framework Directive.
Mit der Novellierung der Europäischen Abfallrahmenrichtlinie, wurde die Vorbereitung zur Wiederverwendung als neue Stufe der Abfallhierarchie, noch vor der stofflichen Verwertung (Recycling), eingeführt. Eines der Ziele dabei ist die Gewinnung von Secondhand-Produkten aus dem Abfallstrom. Die EU-Mitgliedstaaten waren verpflichtet die neue Abfallrahmenrichtlinie bis zum Dezember 2010 in nationales Recht umzusetzen. Nun muss die praktische Umsetzung folgen, was bedeutet, dass flächendeckende Reparatur- und Re-Use Zentren und Netzwerke zu errichten sind. Dieser Herausforderung stellen sich die Partner innerhalb des Projektes CERREC. (Text Cerrec)
22. September 2014

Konferenz Bauteile-Wiederverwendung in Europa

Von der Nische zur Selbstverständlichkeit
Internationaler Workshop zur Bauteile-Wiederverwendung in Europa
(Konferenzsprache ist deutsch)
22. September 2014 in Bremen, Deutschland

Die Konferenz mit Workshopcharakter möchte dazu beitragen, die vielen Projekte zur Bauteile-Wiederverwendung in Europa kennen zu lernen. Vertreterinnen und Vertreter aus Deutschland, Österreich, Schweiz, Frankreich, Niederlande und Dänemark kommen zusammen, um ihre Erfahrungen auszutauschen und Wege zu diskutieren, Bauteile-Wiederverwendung als selbstverständliches Handlungsfeld des Bauens bzw. der Kreislaufwirtschaft im Bauwesen?
2. Juli 2014

Österreichische Re-Use-Konferenz 2014

Re-Use, Repair & Upcycling Europäische Keynote Speaker:
Ute Dechantsreiter, Vorsitzende Bundesverband bauteilnetz Deutschland e.V Re-Use im Bauwesen - Enthusiasmus oder Notwendigkeit?
Stéphanie Mabileau, EMMAÜS France, Montreuil
Carsten Trill, Lockengelöt, Hamburg
Die Österreichische Re-Use Konferenz 2014 richtet sich an interessierte Personen aus Gemeinden, der Abfallwirtschaft, Sozial- und Privatwirtschaft, NGOs sowie aus Wissenschaft und Forschung und bietet den TeilnehmerInnen eine Plattform für Vernetzung, Erfahrungsaustausch und wechselseitiges Lernen. Im Anhang das detaillierte Programm
20. Juni 2014

Bauen mit Seele

In dieser Veranstaltung werden Erfahrungen unterschiedlichster Menschen zu diesem Thema vorgestellt. Es werden Bauleute und Architekten zu Wort kommen, es werden aber auch am praktischem Beispiel Lösungmöglichkeiten gezeigt. Diese Vorträge sollen zugleich der Vorbereitung auf eine internationalen Tagung mit Workshop im Jahre 2015 dienen, in dem Erfahrungen aus den USA zu diesem Thema praktisch umgesetzt werden sollen. Anmeldung: